Pflanzendesign für Konferenzräume

Aus dem gemeinsamen Projekt mit der Architektin Lisa Theobald „Büro-Loft für ein junges Unternehmen in Friedrichshain“ möchte ich Ihnen den Konferenzraum vorstellen.

 

Wie kann die Gestaltung mit Pflanzen Konferenzräume ideal beeinflussen?

In die Überlegung, wie ein Konferenzraum zu begrünen ist, sollte immer auch eine schlichte Variante mit einbezogen werden. Die reduzierte Gestaltung von Konferenzräumen fördert das fokussierte Arbeiten und Besprechen während der Meetings. Je reduzierter die Gestaltung in Konferenzräumen ist, desto weniger Ablenkung herrscht vor. Natürlich gibt es auch das andere Extrem, das gewollte kreative Chaos.

Pflanzendesign für Konferenzräume

Das Spiel mit der Transparenz

In diesem Fall entschieden wir uns für eine schlichte Variante – mit einem gewissen „Twist“ – im Vergleich zur übrigen Bürobegrünung mit u.a. rot und orangen Ampelpflanzen.

Zwei Fischschwanzpalmen (Caryota mitis) sind vor und hinter einer Glaswand aufgestellt. Die Glaswand scheint zu verschwinden, sodass Transparenz und Offenheit dieser Räume weitergeführt werden. Gleichzeitig sind die Pflanzen groß genug, damit es nicht kleinteilig und verwirrend wirkt.

Mein Ratschlag zur Begrünung von Konferenzräumen

Betrachten Sie Ihren Konferenzraum als einen besonderen Raum, der sich von anderen Räumen unterscheiden sollte. Verdichten Sie die Bepflanzung in der Lounge, dem Aufenthaltsraum und der Kommunikationszone. Im Konferenzraum ist jedoch häufiger weniger mehr!

Sollte nicht gerade das kreative Chaos gewünscht sein, empfinde ich ein einfaches Pärchen oder eine Reihung einer Pflanzenart für die meisten Konferenzräume als angemessen. Eventuell auch einmal bewusst auf eine Pflanze verzichten, dafür dann eine mehr in der Lounge – auch das kann ein passenden Konzept sein.

Wenn Sie Ihren Konferenzraum neu gestalten möchten und ein Konzept für die Begrünung suchen, beraten wir Sie gerne individuell.

Bis bald,

Johannes Meyer-Dohm