Mehr Power durch die grüne Büro-Lounge

Büro-Lounge – Ort der Erholung und Wurzel konspirativer Gespräche

Es gibt einen normalen Büroraum und es gibt eine eindrucksvolle Büro-Lounge – in der Letzteren wird nicht nur fleißig gearbeitet, sondern auch in den Pausen gut und wirksam erholt. Denn, wer gut schaffen will, braucht auch (gedankliche) Freiräume zum Entspannen. Wie Pflanzen beim Arbeiten und Entspannen helfen und welchen gestalterischen Tipp für eine gelungene Büro-Lounge wir heute für Sie haben – das erfahren Sie in diesem Beitrag.

 

Wie wirken also die Pflanzen auf uns psychologisch?

Pflanzen schaffen Intimität. Ein Gefühl von „zu Hause“. Gerade bei sehr großen Büroeinrichtungen ist dies ein stark beeinflussender und wichtiger Faktor für die dort arbeitenden Menschen. Die Intimität sorgt für eine angenehme und zufriedene Grundstimmung beim Arbeiten. Eine weiterer psychologischer Effekt der Planzen ist die Farbe Grün. Sie entspannt uns. Die richtige Auswahl an Pflanzen an den passenden Standorten kann also eine starke positive Wirkung auf unsere Emotionen ausüben. Wenn Menschen emotional positiv eingestellt und ausgeglichen sind, erhöht dies deutlich die Produktivität der Arbeit.

Die eigene Büro-Lounge weckt die Natur in uns

In unserem hier vorgestellten Kundenprojekt verstärken wir mit unseren Pflanzen und ihrer Zusammenstellung die Intimität der Designer-Couch – abgegrenzt durch die hohen Seitenteile von dem restlichen Raum, sind hier einerseits erholsame Pausen und stille, konspirative Gespräche möglich.

Um den „Wohlfahrts-Effekt“ der Pflanzen zu verstehen, stellen Sie sich doch mal die Couch auf dem Bild ohne Pflanzen vor – trostlos, oder? Gerade die Gruppe aus verschiedenen Pflanzen spiegelt besonders gut die Natur wieder. Die Natur weckt bei uns Menschen tief verwurzelte positive Emotionen, das funktioniert immer! Und „gut gestimmt“ fällt das Arbeiten leichter.

Wenn auch Ihr Büro mehr „Wohlfahrts-Effekt“ benötigt und Sie sich eine Büro-Lounge für mehr positive Emotionen wünschen, stehe ich Ihnen gern zusammen mit dem P2-Team in Form von Beratung, Unterstützung und Einrichtung zur Verfügung.

Bis bald!

Johannes Meyer-Dohm